Ehemalige Schüler-/innen der MBS berichten...
machen neue Erfahrungen, sammeln neue Eindrücke, meistern neue Situationen... Heute lassen euch zwei davon daran teilhaben, was nach der MBS so passieren kann. Alisha Nielsen (ehemals 10c) hat an die PDS gewechselt und erzählt euch etwas über ihren neuen Schulalltag. Auf dem Bild ist sie mit ihrer Freundin Selina Kreck zu sehen.
Moritz Wiegand hat dagegen ein Jahr in den USA verbracht. Unsere Redakteure haben ihn interviewt... Alles ganz schön aufregend, sage ich euch!

Mein Schulalltag auf der PDS
Leider ist es jedes Jahr so weit, dass ein Jahrgang die zehnte Klasse erreicht und danach die MBS verlassen wird. Für viele ist es traurig, doch trotzdem bringt es auch etwas Spannendes mit sich. Nun geht man einen Schritt in sein zukünftiges Leben und verlässt die schützende MBS. Ich, Alisha Nielsen, habe im letzten Jahr die MBS verlassen und habe mich zusammen mit zwei anderen Schülerinnen dazu entschlossen, das Abitur auf der PDS zu machen.
Der Einstieg auf der PDS war recht leicht, denn durch das Schulsystem der Gymnasien, hatten wir bereits ein Jahr mehr hinter uns und somit waren wir den anderen Schülern in manchen Bereichen etwas voraus. Gerade in den Naturwissenschaften haben sich die E-Kurse der MBS gelohnt.
Wer sich entschließt auf die PDS zu gehen, wird sich bei der Anmeldung für einen Neigungskurs entscheiden müssen. Dieser ist eine Vorbereitung auf die Leistungskurse, welche für das Abitur benötigt werden. Nach den jeweiligen Neigungskursen werden dann die einzelnen Klassen zusammengesetzt. Da ich mich für Englisch entschieden habe, ist meine Klasse eine Englisch-Klasse. Somit haben wir eine Stunde mehr Englisch in der Woche als die anderen Klassen.
Doch leider muss ich dazu sagen, dass mir der Unterricht der MBS sehr fehlt.
In der Oberstufe wird es dann wichtig eigenständig zu lernen. Ich kann sehr glücklich an die Zeit auf der MBS zurückdenken, denn ich muss betonen, dass die Lehrer der MBS uns tolle Grundlagen geschaffen haben, um auch auf der PDS ein tolles Level zu halten.Gerade der Englisch- und Mathematikunterricht fand bei uns an der MBS auf einem so hohen Niveau statt, dass wir leistungsmäßig sogar besser sind als die Schüler der PDS.
Jedem, der nach dem Realschulabschluss vor hat eine Oberstufe zu besuchen, dem kann ich nur raten den WOA WP-Kurs zu besuchen, denn dieser war die optimale Vorbereitung. Alles, was wir bei Frau Heinze in WOA-Biologie gemacht haben, treffen wir jetzt in der Oberstufe wieder. Ich kann euch nur sagen, habt Mut euch für die PDS anzumelden, denn so schwierig, wie gesagt wird, ist es dort dann doch nicht. Ferner ist zu beachten, dass das Abitur sowieso zentral geschrieben wird. Also ist es vorteilhaft, wenn man mit einem hohen Niveau ins Abitur startet.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal bei allen meinen ehemaligen Lehrern bedanken, die mir auch in pubertären Zeiten mal etwas Druck gemacht haben, damit ich mein angestrebtes Ziel erreichen kann.
Vielen Dank für die tolle Zeit an der MBS!

Alisha Nielsen (ehemals 10c)