Personalporträt: Frau Schappel

Frau Schappel ist in Freudenstadt geboren und wohnt zur Zeit in Asslar (Wetzlar). Sie ist seit dem ersten Februar wieder an unserer Schule. Davor hat sie sich drei Jahre um ihre zweite Tochter gekümmert. Sie möchte weiterhin als Lehrerin arbeiten, ist sich aber nicht sicher ob sie länger an der MBS bleibt, weil sie einen sehr langen Anfahrtsweg hat. Frau Schappel ist begeistert von der Multikultur der MBS, aber sie findet die Sanierungsbedürftigkeit als äußerst hoch. Ihr Lebensmotto ist Fröhlichkeit und ihr größter Wunsch ist, dass ihre Kinder immer glücklich und gesund sind. Lehrerin ist ihr Traumberuf und sie würde gerne mal paragluiding machen.

Was ist für Sie das größte Unglück?
Krieg
Wo möchten Sie leben?
Frankreich (Paris)
Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?
Meine Kinder
Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?
Zerstreutheit
Ihre Lieblingstugend?
Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit
Ihre Lieblingsbeschäftigung?
Lesen, Sport treiben
Ihre Lieblingsblume?
Kornblume
Was verabscheuen Sie am meisten?
Unehrlichkeit
Welches Fach war als Schüler/in Ihr Lieblingsfach?
Französisch
Welche Fächer unterrichten Sie heute?
Mathematik, GL, Deutsch und Ethik
Wie kamen Sie darauf, Lehrer oder Lehrerin zu werden?
Spaß an Jugendfreizeiten und Nachhilfestunden
Was gefällt Ihnen an der Schule und was nicht?
+ multikulturelle Schülerschaft
- Sanierungsbedürftigkeit
Beschreiben Sie sich mit fünf Wörtern:
mobiles Organisationstalent